Wann kommt meine (E-)Post an?

Wer in Deutschland einen Brief verschickt, tut dies in der Regel mit der Deutschen Post. Doch wann kommt die Post beim Empfänger an und wie kann ich dies beschleunigen? Wie lange braucht mein Paket? Und wo kann ich nachverfolgen, wie der aktuelle Status meiner Sendung ist? Diesen Fragen wollen wir im Folgenden auf den Grund gehen.

Wie lange braucht ein Brief?

Deutschlandweit bearbeitet die Deutsche Post pro Tag rund 59 Millionen Briefe. Laut eigener Auskunft kommen davon bis zu 95% bereits am nächsten Werktag an. Ob der Brief allerdings wirklich am nächsten Tag nach Einwurf im Briefkasten des Empfängers landet, liegt auch in der Hand des Senders. Zu allererst ist es wichtig, auf die Leerungszeiten des Briefkastens zu achten. Je nach Briefkasten und Standort variieren diese. Zudem ist es wichtig, um einen reibungslosen Ablauf im Verteilungszentrum zu garantieren, dass die Anschrift korrekt und leserlich geschrieben ist. Zusätzlich kann es zu Verzögerungen durch krankheitsbedingte Ausfälle oder technische Probleme an Maschinen oder Fahrzeugen kommen. Auch in Zeiten mit außerordentlich hohem Postaufkommen, wie beispielsweise der Weihnachtszeit, kann der Brief länger als einen Werktag unterwegs sein. Doch selbst in diesen Fällen kann damit gerechnet werden, dass die Post spätestens zwei Werktage nach Absendung ankommt.

Wie lange braucht ein Paket?

In Deutschland kann bei der Versendung von Paketen auf einige Dienstleister zurückgegriffen werden. Bekannteste sind DHL, Hermes, DPD und GHL. Die Lieferzeiten der einzelnen Unternehmen unterscheiden sich jedoch allesamt nicht großartig. Die meisten Pakete im Standardversand kommen innerhalb von ein bis zwei Werktagen beim Empfänger an. Bei DHL lässt sich eine Faustformel feststellen: Soll das Paket eine Strecke von über 200 Kilometern zurücklegen, braucht es meistens zwei Werktage, darunter nur einen. Dies lässt sich unter Umständen auch auf die anderen Paketdienste anwenden. Lediglich Hermes ist aufgrund seines Geschäftskonzeptes davon auszunehmen, da hier eine schnelle Lieferung in den Händen ihrer Subunternehmer liegt. Sollte ein Paket sicher direkt am nächsten Tag ankommen, bieten die meisten Paketdienstleister gegen Aufpreis einen Expressversand an.

Sendungsverfolgung / Tracking von Briefen und Paketen

Mittlerweile ist es bei den meisten Unternehmen unkompliziert möglich, sich online über den Status Ihres Pakets oder Briefes (sofern er als Einschreiben versandt wurde) zu informieren. Anhand einer Nummer, die Sie bei der Abgabe ihrer Sendung erhalten, lässt sich auf den jeweiligen Website für Sendungsverfolgung der Unternehmen die Information abfragen. So können Sie beispielsweise erfahren, ob ihr Paket bereits im Paketzentrum angekommen ist oder sich vielleicht schon auf dem Weg zum Empfänger befindet. Sollte das Paket beim Nachbarn oder an einem vereinbarten Ablageort liegen, wird dies in der Regel ebenfalls angezeigt.

Sie müssen noch die passende Briefmarke suchen? 

oder im Regen zum nächsten Briefkasten?

Starten Sie jetzt mit Ihrem digitalen Postausgang:

sicher - bequem - kostengünstig

E-Post hilft, Brieflaufzeiten zu verkürzen

Der E-Postbrief ist ein Web-basierter Hybridpostdienst. Der Versand von Briefen erfolgt z.B. über geeignete Software, mit der der Kunde digital seinen Brief erstellt. Dieser wird an zertifizierte Druckdienstleister weitergegeben, welche diesen dann verpacken und frankiert an den Postdienstleister weiterleiten. Im Fall der Deutschen Post passiert dies in Druckzentren nahe des Sendungsempfängers. Der Vorteil dieses, für Sie geringfügig teureren Verfahrens im Vergleich zum herkömmlichen, ist ein verkürzter Transportweg. Zum einen sparen Sie sich den Weg zum nächsten Briefkasten, zum anderen spart die Post den Weg der Abholung. Durch optimierte Abläufe im Druck und Verteilung der E-Postbriefe, kann eine schnelle Lieferung garantiert werden.